(Adaptive) Optimierung des Prefetch-Verhaltens bei objektorientierten Multi-Tier Client-Server-Systemen

Student:Matthias Hofmann
Title:(Adaptive) Optimierung des Prefetch-Verhaltens bei objektorientierten Multi-Tier Client-Server-Systemen
Type:diploma thesis
Advisors:Kókai, G.; Philippsen, M.
State:submitted on April 26, 2006
Prerequisits:
Topic:

Hintergrund:
Die Performance bei der Benutzung eines objektorientierten Multi-Tier Client-Server-Systems wie z. B. SCHEMA ST4 ist u. a. in hohem Maße abhängig vom Prefetching und Caching der benötigten Daten / Objekte / Objektteile im Client.
Liegt die Applikationslogik im Client (z. B. weil die Objektstruktur/-definition für verschiedene Kunden sich in der Regel unterscheidet), muss dieser [zur Laufzeit] entscheiden, welche Daten / Objekte / Objektteile vom Server geholt werden müssen [per FetchExpression bzw. analog FetchPlan (JDO)].
Dieser Vorgang verfolgt im Optimalfall zwei verschiedene Ziele: Zum einen sollen alle Daten vom Server transferiert werden, die aktuell oder mit hoher Wahrscheinlichkeit kurz danach gebraucht werden (Prefetching) [und sich noch nicht im Cache befinden]. Zum anderen soll die Menge der in den Cache zu übertragenden Daten möglichst gering sein und keine überflüssigen Daten enthalten.
Welche Daten vom Server transferiert werden sollen, ist zudem noch abhängig von der jeweiligen Benutzeraktion / Benutzungssituation.

Aufgabenstellung:

In einem ersten Schritt ist eine optimale Hülle der zu übertragenden Daten zu definieren. Anschließend müssen Möglichkeiten zur Bewertung der Performance des zeit- und situationsabhängigen Prefetchings / Cachings erarbeitet werden.
Diese Bewertungsmaße bilden die Grundlage für die Konzeption eines Verfahrens, welches die Optimierung des jeweiligen Prefetch-/Caching-Verhaltens des Systems anhand von Logging-Daten verschiedener Benutzungssituationen ermöglicht.
Das Verfahren soll für SCHEMA ST4 implementiert und anhand geeigneter Benutzungssituationen evaluiert werden

watermark seal