AUTOSAR-Praktikum

Lecturers:Dreweke, A.; Janda, P.; Nilson, J.; Schmidt, K.
Coverage:4 SWS
Prerequisites:

Anmeldung per EMail an Alexander Dreweke

Dates & location:
  • Block course from July 16, 2007 until July 27, 2007, 08:00 - 18:00, 05.125
  • Block course from July 16, 2007 until July 27, 2007, Monday - Friday, 08:00 - 18:00, 05.150
Audience:WPF INF-DH-PS (6.-8. Semester)
WPF INF-DH-SWE (6.-8. Semester)
Topics:

Die Veranstaltung vermittelt einen Einblick in die zeitgemäße Erstellung von Automobil-Software auf der Basis von AUTomotive Open System ARchitecture (AUTOSAR), einem offenen Standard für Elektrik/Elektronik-Architekturen in Kraftfahrzeugen, der von einem internationalen Verbund von Automobilherstellern und Zulieferern von Elektronikkomponenten entwickelt wird. Die wesentlichen Aufgabenstellungen von AUTOSAR sind:

  • Integration und Austauschbarkeit von Software verschiedener Hersteller
  • Standardisierung wichtiger Systemfunktionen
  • Skalierbarkeit
  • Verschiebbarkeit von Funktionen im Fahrzeug
  • Wartbarkeit der Software

Im Laufe der Veranstaltung entwickeln Sie selbst eine Steuerung für einen Fahrzeug-Frontscheinwerfer. Ziel ist es dabei, eine optimale Fahrbahnausleuchtung unabhängig von Bodenwellen, Schlaglöchern, usw. zu erreichen. Dazu müssen Sensorwerte über einen CAN-Bus von einem Lagesensor ausgelesen, auf einem Steuergerät verarbeitet und in Signale für die Ansteuerung der Scheinwerfermotoren umgesetzt werden. Wir verwenden im Praktikum originale Komponenten, die in Fahrzeugen eingesetzt werden: einen Lagesensor von Bosch, ein Steuergerät Tricore TC1796 von Infineon, Lauterbach Hardware-Debugger, Autosar-Bibliothek, Tasking-Compiler, CAN-Bus, Audi-Scheinwerfer.
Die Veranstaltung findet als 2-wöchiges Blockpraktikum statt. Morgens gibt es Vorträge und Informationen. Die Nachmittage sind für die praktische Arbeit vorgesehen.

watermark seal